test
test
test

Das P1 damals

"München, das hat der liebe Gott irgendwann so beschlossen – ist FC Bayern, Hofbräuhaus, Oktoberfest und P1."

Rainald Goetz Schriftsteller

Das Haus der Kunst – durch kreative Dekorationen vor Bombenangriffen im zweiten Weltkrieg gerettet – bot  ab 1945 als einziges unbeschädigtes Gebäude Unterschlupf für amerikanische Offiziere und deren Festlichkeiten. Mit dem Officer’s Club im nun unbenannten „Haus der Kunst“ entwickelte sich das Gebäude zum Entertainment Hotspot in der Prinzregentenstr. 1. Für die Amerikaner allerdings war der exotische Straßenname zu schwer auszusprechen, woraufhin sie ihn kurzum in „Pee One“ umbenannten – Die Institution P1 war geboren! Von nun an waren Jazz Konzerte und Tanzabende an der Tagesordnung. Während sich die kulturell genutzten Räume zu einem weltweit führenden Zentrum für zeitgenössische Kunst entwickelten, blieb stets ein Teil für gastronomische und unterhaltsame Highlights bestehen. Als der Grieche Alecco 1968 den Gastronomiebetrieb übernahm, beeindruckte er seine Gäste mit seinem Lebensmotto, welches den P1 Club bis heute noch prägt:

"In zu sein ist eine momentane Erscheinung, der Beste zu sein ist eine Kunst."

Alecco P1 Gründer 1968

Mit der Übernahme von Michael Käfer im Jahre 1984 allerdings kam der große Durchbruch, der das P1 zu der Nachtinstitution machte, als welche wir sie heute kennen. Die harte Türpolitik wurde vom urbanen Nightlife aus New York adaptiert und machte das P1 zum begehrenswertesten Nachtclub Deutschlands. Barkeeper waren keine stupiden Dienstleister mehr, sondern feierten fortan mit Ihren Gästen mit. Die Münchner Schickeria hatte endlich ein zu Hause und eine neue Ära war geboren.

Legendär sind die sagenumwobenen Geschichten rund um Mick Jagger, Whitney Houston, Milli Vanilli und Oliver Kahn. Wer dazu gehören wollte, musste vor Ort sein – Egal ob unter der Woche oder am Wochenende

Oft kopiert und niemals erreicht. Trotz vielzähliger Umbauten, aufwändiger Neuerfindungen und wandelnden Konzepten sind wir uns seit über 30 Jahren stets treu geblieben und nicht umsonst Deutschlands erfolgreichster Nachtclub.

""